Der Frühling hat begonnen, die Natur wird wieder grün, Zeit also, um die Grillsaison zu starten. Im Imperial Riding School Renaissance Vienna Hotel in der Ungargasse 60 in Wien Landstraße startet diese ab 25. April und verwandelt den rund 2.000 m2 großen, historischen Garten beim Grill ‚n’ Chill. City Barbecue wieder in einen place to be für Grillliebhaber.

Heuer wartet das City Barbecue mit allerlei Neuerungen auf. Sowohl bei „all you can eat“ oder „à la carte“ setzt man zunehmend auch auf vegetarische und vegane Speisen. BBQ muss nicht immer Fleisch sein! Von 25. April bis 29. September kann man jeweils mittwochs bis samstags zwischen 17 und 22 Uhr eine große Auswahl an Grillspezialitäten, vielfältige Beilagen, erfrischende Cocktails und das gemütliche Ambiente des historischen Gartens bei Lounge Musik genießen. Ab 10. Mai gibt es außerdem 2018 jeden Donnerstag ab 19 Uhr Live Musik der 9to5 Band – die Klänge sind rockig akkustisch.

BBQ: All you can eat & à la carte für Fleischliebhaber, Vegetarier & Veganer

Der neue Küchenchef Anreas Brloh hat sich für die Karte einiges Neues ausgedacht. Das Barbecue Buffet lässt mit Maispoulardenbrust, Spare Ribs, Lachsfilet, Widschweinbratwurst und Grünkern-Kichererbsen-Laibchen keine Wünsche offen. Als Beilagen werden Erdäpfelsalat, Paradeissalat, Gurkenrahmsalat, Krautsalat, Blattsalate oder griechischer Bauernsalat mit Fetakäse, sowie baked potatoes, gegrilltes Sommergemüse, Maiskolben und feine, selbstgemachte Saucen wie Knoblauchsauce, Whiskey Barbecue, Thai Ketchup, Kräuterdip und Kräuterbutter gereicht. Für Early Birds gibt es von 17 bis 18 Uhr 25% Rabatt auf das All You Can Eat Buffet.

À la carte umfasst die Auswahl Beef Tartar als Vorspeise sowie als Hauptgang saftige Filet-, oder Ribeye-Steaks. Als Beilage kann man zwischen Speckfisolen und Zucchini, Süßkartoffepüree und baked potatoes wählen. Wer lieber Burger mag, sollte den Beef Burger probieren, der mit Röstzwiebelcreme, Cheddar Käse, geschmorten Tomantenzungen, Cornichons, Eisbergsalat und Speck belegt ist. Weiters bietet die Karte BBQ Chickenbaquette mit Maispoulardenbrust, Avocado, Tomaten-Chilisalsa, Cheddar Käse und Mini-Maiskolben oder Wildschweinbratwurst mit Zwiebelsenf. Vegetarier können sich bei der Vorspeise auf Burrata mit Paradeiser und Basilikumpesto freuen. Komplett vegan sind Baba Ganoush mit Oliven-Fladenbrot (Vorspeise) sowie der BBQ Veggie Burger mit Grünkern-Kichererbsen-Laibchen, Pitabrot, Ananas-Chili-Chutney gegrilltem Paprika und Rucola Salat (Hauptspeise). Wer noch ein Dessert möchte, kann entweder Cheesecake mit Beerencoulis oder kaltes Holunder-Apfelsüppchen mit Apfelsorbet (vegan) kosten. Außerdem gibt es vielfältigste Eiskreationen und Sorbets für Eisliebhaber.

„Wir bereiten beim BBQ alle Speisen frisch zu, daher kann der Gast direkt wählen, ob er sein Fleisch lieber rare, medium oder well done haben möchte.“, erklärt Küchenchef Andreas Brloh, der bereits Erfahrung in der weltweiten Sterngastronomie etwa bei Atlantik Kempinski Hamburg, MSC Europa und im Haubenrestaurant Fischerhaus in Moosburg am Wörthersee gesammelt hat.

„Pferdebändiger“ als DER neue Cocktail

Neben den hausgemachten Limonaden lassen sommerliche Drinks inmitten des gemütlichen Gartens Urlaubsfeeling aufkommen. Auf der Getränkekarte stehen neben diversen Weinen Klassiker wie Hugo, Veilchen Spritzer, Aperol Spritzer, Moscow Mule, Caipirinha, Mojito und Gin Tonic. Zudem wird es ausgefallene Whiskey und Gin Kreationen geben, Schlumberger on Ice und als Highlight den „Pferdebändiger“ als neuen Cocktail. Wie dieser entstand? Bei einem Besuch des Kaisers Franz Josef I. in der ehemaligen Militärreitschule scherte ein Pferd aus und gefährdete den Kaiser. Ein Pferdebändiger, also ausgebildeter Offizier, der gut mit Pferden umgehen kann, schritt ein und konnte ernsthafte Verletzungen verhindern. Zur Beruhigung der Nerven wurde dem Kaiser und allen Offizieren ein Getränk serviert – der „Pferdebändiger“ bestehend aus 5 cl „Reisetbauer“, 7 Jahre home smoked barrel aged aus Österreich, 2 Teelöffel Zucker, 3cl Grapefruitsaft und dazu Minze.

„Mitten in der Stadt und doch gemütlich im Garten – mit City Barbecue bieten wir unseren Gästen einen guten Mix aus zentrumsnahe und chillig, aus Natur und urban und das bei leckeren Grillspezialitäten in hervorragender Qualität und Lounge Musik. Ob gemütlich nach der Arbeit, mit der Familie am Wochenende oder für eine kleine Feier – das City Barbecue bietet für jeden Anlass und jeden Geschmack etwas. Heuer auch neu: Eine größere Auswahl an Speisen für Vegetarier und Veganer. Ganz besonders freuen wir uns auch auf die Abende mit Live Musik“, so Thomas van Opstal, General Manager des Imperial Riding School Renaissance Vienna Hotel. Platz ist für rund 400 Gäste.

Weitere Highlights im City Garden

Für After Work Begeisterte geht Urban City Garden ab 1.5. jeden ersten Dienstag im Monat (bei Schönwetter) zwischen 17 und 22 Uhr in die zweite Runde und stellt sommerliche DJ-Beats sowie abwechselndes Street Food für die Gäste bereit. Tanzfreudige erwartet außerdem „Salsa Imperial“. Die Salsa Events verwandeln den City Garden in ein Tanzparkett. Jeweils am 1. und 3. Samstag im Monat organisiert das Tanzstudio Mi Manera eine Tanz-Party zu den heißen Klängen von Salsa, Bachata und Kizomba mit kostenlosen Schnupperworkshops.

Alle Infos auch unter: www.citygarden-wien.at

 

Über GRILL ,n´ CHILL. CITY BARBECUE

Imperial Riding School Renaissance Vienna Hotel
Ungargasse 60, 1030 Wien
Mittwoch bis Samstag, 17.00-22.00 Uhr
25. April bis 29. September
all you can eat (€ 35,– pro Person) & à la carte

Reservierungen:
T: +43 (0)1 711 75 8218
M: citygarden@renaissancehotels.com
W: www.citygarden-wien.at

Alle Fotos © Imperial Riding School Renaissance Hotel bzw. © Mi Manera und © Adrian Almasan (Salsa Imperial).

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fotos herunterladen