Stylisch, modern, persönlich und sehr zentral gelegen: Ab 13. Mai 2016 öffnet das dritte Boutique-Hotel von Urban Stay innerhalb von eineinhalb Jahren seine Türen. Das Urban Stay Salzburg City ist damit bereits das zweite Haus der Hotelkette in der Mozartstadt.

Urban Stay wurde 2014 von den beiden Hoteliers Heimo Pichler und Friedrich Csörgits gegründet, die sich bereits vor 25 Jahren in der internationalen Fünfstern-Hotellerie kennengelernt haben. Gemeinsam entwickelten sie erfolgreich ein völlig neues Konzept: Das der kleinen, aber feinen Boutique-Hotels im 3- und 4-Stern Segment.

Nach der Eröffnung des Urban Stay Hotel Columbia im 8. Wiener Gemeindebezirk und dem Urban Stay Villa Cicubo in Salzburgs Vogelweiderstraße eröffnet mit 13. Mai 2016 das Urban Stay Salzburg City in der Rainerstraße 11 in Salzburg das bisher größte Haus unter der Marke Urban Stay. Insgesamt 18 Zimmer zwischen 11-30 m² auf drei Etagen umfasst das Boutiquehotel. Geboten werden sowohl Einzelzimmer als auch Zweibettzimmer, Doppelzimmer und Suiten.

Die Lage des Urban Stay Salzburg City zwischen Bahnhof und Altstadt ist ideal um die Stadt zu Fuß zu erkunden. Ob nun als Ausgangspunkt für Sightseeing-Besuche der Mozartstadt oder für die Salzburger Festspiele – in 10 Minuten ist man im Zentrum, den Mirabellgarten erreicht man in 5 Minuten zu Fuß, die Festung ist 15 Minuten entfernt, das Kongresshaus ist mit 2 Minuten quasi um die Ecke und zum Bahnhof gelangt man in 10 Minuten. Wer lieber mit dem Auto anreist, kann in der Kurzparkzone rund um das Hotel parken oder in der nur 200 m entfernten und bewachten Parkgarage zum ermäßigten Hoteltarif.

Das bewährte Urban Stay Konzept: Altes erhalten und mit neuen, liebevollen Details den Wohlfühlfaktor erhöhen

Auch diesmal hält man an dem bewährten Konzept von Urban Stay fest: Die übernommene alte Hotel-Pension wurde zu einem individuellen sowie zeitgemäßen Hotel umgestaltet. Das alte Mobiliar blieb größtenteils erhalten, modernen Flair und Akzente bringen bunte, lebendige Wandfarben und liebevolle Details. Kein Zimmer gleicht dem anderen. Die Boutique Häuser sind der Beweis dafür, dass klein charmant und sexy sein kann. Der Fokus liegt auf dem Wohlfühlfaktor. Geführt wird das Urban Stay Salzburg City von Sabine Pichler und ihrem Sohn Patrick als Gastgeber, die für alle Anliegen da sind.

Für noch mehr Style sorgt das bereits in den ersten beiden Häusern umgesetzte Bilder- bzw. Kunstkonzept: Die Künstlergruppe HeroIne, bestehend aus Werner Pramel und Michelle Laker, zeigen mit „Kaiserin Franziska Josephine“ und „Napoleona“ wieder zwei Helden der Geschichte, die zu Heldinnen werden. Aus Hero wird HeroIne.

Beim Frühstücksbuffet gibt es jede Menge regionale Lebensmittel von heimischen Betrieben, wie Brot und Gebäck von Bäckereien der näheren Umgebung, hausgemachte Marmeladen, naturtrübe heimische Apfel- und Birnensäfte und Eier vom Bio-Bauern.

Die Preise der Zimmer liegen mit einem Preis ab 62 Euro pro Einzelzimmer, ab 76 Euro pro Zweibettzimmer und ab 85 Euro Doppelzimmer pro Nacht im durchschnittlichen 3-4 Stern Segment, vielfach sogar gleich mit dem der neuen großen Budget-Designhotels. Suiten sind ab 115 Euro pro Nacht verfügbar. Das Frühstück ist für € 10 bei Direktbuchung extra zubuchbar.

Die beiden Geschäftsführer Friedrich Csörgits und Heimo Pichler sind mit dem Wachstum der Hotelkette sehr zufrieden. „Wir freuen uns, dass wir weiter wachsen und haben bereits die nächsten Akquisen am Laufen“.

Über Urban Stay

Die Boutique-Hotelgruppe Urban Stay wurde 2014 von den beiden Hoteliers Heimo Pichler und Friedrich Csörgits gegründet. Gemeinsam entwickelten sie erfolgreich ein völlig neues Konzept: Das der kleinen, aber feinen Boutique-Hotels. Privat-Betriebe oder Hotel-Pensionen werden übernommen und zu individuellen sowie zeitgemäßen Hotels gestaltet. Urban Stay ist persönlich, bietet Wiedererkennbarkeit und ein klares Profil. Kein Zimmer gleicht dem anderen, die Liebe steckt im Detail. Markante Wandfarben, romantic vintage Möbel und ein innovatives Kunstkonzept prägen den Stil von Urban Stay.

Im Herbst 2014 eröffnete Urban Stay sein erstes Haus in Wien, im 8. Bezirk nahe dem Wiener Rathaus, das Urban Stay Hotel Columbia mit insgesamt zehn Zimmern. Im März 2015 folgte mit dem acht Zimmer umfassenden Urban Stay Villa Cicubo das erste Hotel in Salzburg mit Nähe zur Getreidegasse. Mitte Mai 2016 kommt nun das Urban Stay Salzburg City als zweites Haus in der Mozartstadt hinzu. Es ist das bisher größte Urban Stay mit insgesamt 18 Zimmern. Weitere Akquisitionen sind bereits im Laufen.

Geführt werden die Hotels jeweils von einer GastgeberIn, der/die für alle Anliegen da ist. Urban Stay setzt absichtlich keine Direktoren und Manager ein, denn der Gast soll sich wohlfühlen. Das Persönliche und die „Wohnzimmer“-Atmosphäre stehen im Fokus.

Die Preise der Zimmer liegen im durchschnittlichen 3- bis 4-Stern Segment, vielfach sogar gleichauf mit dem der neuen großen Budget-Designhotels.

Nähere Infos unter: www.urban-stay.at

Alle Fotos (c) Urban Stay

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Fotos herunterladen